ECDL

ECDL

Der Europäische Computerführerschein ECDL ist ein international anerkanntes und standardisiertes Zertifikat zum Nachweis von IT-Kenntnissen. Dieses Zertifikat zeichnet Sie als Nutzer eines Computers aus, der typische Büroanwendungen beherrscht und das Internet nutzen kann. Darüberhinaus sind Sie mit den rechtlichen und gesellschaftlichen Aspekten im Umgang mit einem Computer vertraut.

Nachstehende Zertifizierungen können Sie ablegen:

ECDL Base (4 Module)

ECDL Standard (7 Module)

ECDL Advanced (4 Module)

ECDL Image-Editing (1 Modul)

ECDL Web-Editing (1 Modul)

ECDL CAD (1 Modul)

Die Lerninhalte des ECDL wurden auf europäischer Ebene unter Einbeziehung der Erfordernisse aus der Wirtschaft erstellt. Sie werden regelmäßig an die sich weiterentwickelnden Anforderungen angepasst.

Der ECDL erleichtert Unternehmen:

die Bewerbung

Aufnahme des ECDL im Anforderungsprofil auf Bewerbungsbögen

das Auswahlverfahren

Mit einem ECDL Zertifikat weisen zukünftige MitarbeiterInnen fundierte Computeranwendungskenntnisse nach.

die Weiterbildung

Wenn Sie Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen auf Schulung schicken, achten Sie darauf, dass am Ende der Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin in einer Prüfung bestätigt, das Gelernte auch wirklich verstanden zu haben und es im Arbeitsalltag auch umsetzen kann. Der ECDL kann diese grundlegende Fertigkeiten bestätigen

In der Praxis erworbene Kenntnisse sind ohne Überprüfung nur schwer einzuschätzen. Und auch Teilnahmebescheinigungen mehr oder weniger bekannter EDV-Schulungsunternehmen bieten aufgrund der fehlenden Vergleichbarkeit der Lehrinhalte und des Kurserfolges nur einen vagen Anhaltspunkt für die Beurteilung der tatsächlichen Fertigkeiten. Mit dem Europäischen Computer Führerschein wird diese unbefriedigende Situation nun beseitigt.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Mehr Informationen ...